deutsch
francais
english

Gewandhaus Brass Quintett

Programme

 

Lukas Beno – Trompete
Jonathan Müller – Trompete
Jan Wessely – Horn
Tobias Hasselt – Posaune
David Cribb – Tuba

Wer die stilistische Bandbreite und die mitreißende Verve des Gewandhaus Brass Quintetts einmal erlebt hat, möchte immer mehr hören von der phantasievollen Musik in den Interpretationen der fünf Solo-Blechbläser des Gewandhausorchesters. In ausgefallenen Programmen präsentieren sie den musikalischen Facettenreichtum ihrer Instrumente: vom brillanten Barockklang über die atemberaubenden Rhythmen moderner Kompositionen bis hin zum jazzigen Groove. Wo immer sie auftreten, begeistern sie die Zuhörer mit ihrer charmanten Darbietung ebenso wie mit musikalischem Drive und ungebremster Spielfreude.

Die Musiker des Gewandhaus Brass Quintetts, das 2005 als „Leipzig Chamber Brass“ gegründet worden war, sind allesamt vielfach ausgezeichnete Instrumentalisten, die neben dem Engagement im Gewandhausorchester auch solistisch tätig sind. Das Gewandhaus Brass Quintett ist das jüngste von nur drei Kammermusik-Ensembles, die den Namen „Gewandhaus“ im Namen tragen dürfen (neben dem Orchester und den beiden Chören). Der Titel wird vom Gewandhauskapellmeister verliehen, der damit auch für die Qualität des Ensembles bürgt. Seit ihrer Gründung haben sich die Fünf schnell einen hervorragenden Ruf erspielt.

Einen Eindruck von der Vielschichtigkeit des Blechbläser-Klangs und der Vielfalt unterschiedlichster Werke für diese Formation gibt die 2009 bei Genuin erschienene CD. Von der humorvoll einher marschierenden Ansammlung skurriler Charaktere in Jan Koetsiers „Zirkusmarsch“ über Witold Lutoslawskis aufbrausend kraftvolle „Mini Ouvertüre“ sowie Bachs und Albinonis strahlend barocke Klänge bis hin zum schillernden Impressionismus Debussys, dem groß angelegten romantischen Quintett Viktor Ewalds und der Zartheit von Brahms’ Wiegenlied zeigt das Gewandhaus Brass Quintett, welchen Reichtum die Klangfarbenpalette der fünf Blechbläser bereit hält.

www.gewandhaus-brass.de

Lukas Beno war 1. Bundespreisträger beim Wettbewerb Jugend musiziert 1997 und 1998 sowie 2. Preisträger beim Internationalen Rundfunkwettbewerb in Prag. Er ist Gründungsmitglied der Jungen Deutschen Blechbläser Solisten und seit 2002 am Gewandhaus engagiert. Solo-Trompeter wurde er hier im Jahr 2004. Regelmäßig laden ihn die Berliner Philharmoniker, das NDR-Sinfonieorchester Hamburg u. a. in dieser Position ein.

Jonathan Müller Kurzbiographie folgt

Jan Wessely war zunächst Solo-Hornist am Opernhaus Chemnitz und ist seit 2001 stellvertretender Solo-Hornist im Gewandhausorchester Leipzig. Mit seinem 1996 gegründeten Bläserquintett Orsolino war er mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Kammermusikwettbewerbe wie des ARD-Wettbewerbs in München (1997, 2001) und des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn (2000). Jan Wessely ist Stipendiat der Stiftung Deutsches Musikleben und der Marie-Luise Imbusch Stiftung.

Tobias Hasselt ist seit 1992 1. Soloposaunist des Gewandhausorchesters. Sein Studium schloss er in München mit Auszeichnung ab und war danach Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. Der begeisterte Kammermusiker spielt in allen Blechbläserformationen des Gewandhausorchesters, im Ensemble Avantgarde, Sinfonietta Leipzig, Modern Bone Quartett und ist Mitglied im Salonorchester Cappuccino. Als Gast ist er regelmäßig bei den großen Konzert- und Opernhäusern in Deutschland tätig.

David Cribb stammt aus Australien und war dort Mitglied im Sydney Symphony Orchestra. Er ist Gründungsmitglied von Australian Chamber Brass und ist als Blechbläserdozent auf Kursen und Festivals aktiv. Von 2000 bis 2005 war David Cribb Solo-Tubist beim Orchester der Komischen Oper Berlin. Seit 2005 ist er in gleicher Position im Gewandhausorchester Leipzig engagiert.