deutsch
francais
english

Thomas Leleu

„Die Tuba hat ihren Paganini gefunden! So wie Jean-Pierre Rampal die Flöte populär machte und Maurice André die Trompete, ist Thomas Leleu derzeit der beste Vertreter der Tuba.“ Frédéric Lodéon, France Musique

Dem Tuba-Spieler Thomas Leleu, geboren 1987 in Lille, haftet schon eine ganze Reihe von Qualitätsmerkmalen an, am besten trifft es wohl „Einzigartig“! In Frankreich wird er als jugendlicher Senkrechtstarter, als Botschafter der Musik und als Weltstar gefeiert. Er studierte bei den Koryphäen seines Metiers und als erster Tuba-Spieler überhaupt wurde er 2012 bei den Victoires de la Musique Classique, dem französischen Pendant zu den Grammys, als „Entdeckung des Jahres“ ausgezeichnet. Leleu ist zurzeit der einzige Tuba-Spieler, der sich ausschließlich einer professionellen Solokarriere widmet. Er spielt ein von ihm mitentwickeltes Instrument der deutschen Firma Melton Meinl Weston mit dem klingenden Namen 2250TL French Touch.

Thomas Leleu, der unter anderem einen Preis beim Internationalen Instrumentalwettbewerb in Markneukirchen (Vogtland), einem der Zentren des Instrumentenbaus, davontrug und Solotubist der Oper von Marseille war, ist ein vielbeschäftigter Musiker. Er war zu Gast im Berliner Konzerthaus, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, beim Kissinger Sommer, bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten, beim Montpellier Festival, im Théâtre des Champs-Elysées, Salle Gaveau, Théâtre du Châtelet, Grand Théâtre de Provence (Aix-en-Provence), Brucknerhaus Linz u. v. a.

Der Tuba-Spieler, der keine Genre-Grenzen kennt, engagiert sich nicht nur als Solist in Orchesterprogrammen, sondern in unterschiedlichsten Programmen in einem Trio mit Klavier und Vibraphon, mit dem gerade sein jüngstes Album „Stories …“ erschien, einem Sextett mit Streichquintett, im Duo tubaVScello mit der Cellistin Vashti Hunter, in einem Duo mit Klavier und einem weiteren Duo mit Orgel, im Trio mit seinem Bruder, dem Trompeter Romain Leleu und dem Akkordeonisten Félicien Brut sowie im Bühnenprogramm The Tuba’s Trip, das Musical, lateinamerikanische und afrikanische Rhythmen, Pop, Rock und allerhand mehr kombiniert.

www.thomasleleu.com