deutsch
francais
english

CARION: Deutsch-Dänisches Kulturelles Freundschaftsjahr 2020

Das dänisch-schwedisch-lettische Bläserquintett CARION haben zusammen mit dem deutschen Pianisten Matthias Kirschnereit für das Deutsch-Dänische Kulturelle Freundschaftsjahr ein Programm “B. in Motion” konzipiert. Darin werden Stücke des großen deutschen Jubilars 2020, Ludwig van Beethoven, mit dem dänischen Nationalkomponisten Carl Nielsen zusammengeführt. Konzerte finden u. a. in der Dänischen Botschaft in Berlin und in Leipzig statt.


DoubleBeats und AKAMUS: BachBeats

Erstmals arbeitet das junge, vielfach ausgezeichnete Percussion-Duo DoubleBeats mit der Akademie für Alte Musik Berlin zusammen und erobert unter dem Titel “BachBeats” neue Klangwelten mit Arrangements von Werken von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach. Zwei gemeinsame Konzerte fanden am 19. & 20. Oktober in der St. Elisabeth-Kirche in Berlin statt.


clair-obscur zu Gast in Hamburg und Luxemburg

Gleich zweimal ist das Saxophonquartett clair-obscur in Hamburg und Luxemburg zu erleben: Am 20. Oktober mit Saint-Saëns’ Klassiker “Der Karneval der Tiere” in Marnach und im März 2020 kooperierend mit der Philharmonie Luxembourg mit “El Dorado” einem musikalischen Spektakel für das ganz junge Publikum.

In Hamburg spielen sie am 8. November Werke von Bach, Prokofiev, Bernstein u.a. im Kammermusiksaal der Elbphilharmonie und am 15. Februar 2020 zusammen mit dem Schauspieler Wolfram Berger im Kaistudio 1 der Elbphilharmonie.


Per Arne Glorvigen: Buenos Aires – Paris – Chicago

Die erste CD mit eigenen Kompositionen von Per Arne Glorvigen überhaupt ist erschienen! Zusammen mit Andreas Brantelid (Violoncello) und dem Norwegian Chamber Orchestra unternimmt Glorvigen einen Streifzug durch die Städte Buenos Aires, Paris und Chicago. In seinem Kompositionen versucht er die verschiedenen Facetten der Metropolen herauszukristallisieren und erzählt Geschichten wie beispielsweise in “Scène de Bistrot”. Erschienen ist die CD bei Aurora und einen Höreindruck gibt es hier.


Sommertöne 2019: Chapeau, Madame!

Bereits zum 14. Mal findet vom 14.–30. Juni das Festival „Sommertöne“ in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen statt, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und organisiert von Rosenthal Musikmanagement.

In diesem Jahr gibt Clara Schumann mit ihrem 200. Geburtstag die Blickrichtung vor. Die „Sommertöne“ feiern die Frauen und ziehen vor ihnen den Hut. Zum Start am 14. 06. tritt im Kulturkino Zwenkau das Alliage Quintett auf, anschließend wird der Film „Frühlingssinfonie“ über das Leben der jungen Clara Schumann gezeigt (mit Nastassja Kinski, Herbert Grönemeyer, Rolf Hoppe u. a.). Unter dem Titel „Lady of Soul“ gastiert tags darauf das Duo Friend ’n Fellow im Rittergutsschloss Taucha, bevor am 16. 06. im Schloss Hohenprießnitz das dänisch-lettische Bläserquintett CARION mit einer „Nacht im Theater“ das erste Wochenende beschließt.

Weitere Gäste sind die Leipziger Vokalensembles Sjaella und amarcord, ein Preisträgerpodium aus Babett, Marie und Florentine Lehnert (Klavier) sowie Robert Pohlers (Tenor) und Friederike Pank (Klavier) und das Damenorchester Aphrodites Töchter. Die „Sommertöne“-Reise führt zur Obermühle nach Bad Düben (Open Air), ins Schloss Hubertusburg nach Wermsdorf, in die Frohburger Kirche und die Julius Blüthner Pianofortefabrik, Großpösna, sowie zur überdachten Open-Air-Bühne am Biedermeierstrand, Hayna, mit Blick über die Schladitzer Bucht.